Beerdigung in Fröndenberg mit Polizei – Hunderte Rocker gaben „Buddy“ letztes Geleit

0
2333
Symbolbild - Quelle Pixabay
Facebookrss

Polizei bei einer Beerdigung kommt nicht allzu häufig vor. In Fröndenberg bewachten Uniformierte am Freitag (17. 1.) die Trauerfeier für „Buddy“.

Mehrere Hundert Rocker nahmen Abschied von dem langjährigen Präsidenten des Motorradclubs „Spirit of Hollister“, genannt „Buddy“, der am 9. Januar im Alter von 74 Jahren gestorben war.  Er war in Fröndenberg bekannt und bei vielen beliebt durch seine private Tierhilfestation in Ardey.

Wie die BILD mit Verweis auf die Staatsanwaltschaft Dortmund erwähnte, hatte die Kriminalpolizei den Leichnam beschlagnahmt, da die Todesursache zunächst unklar war.  Es deute jedoch nichts auf ein Verbrechen hin.

Zur Trauerfeier waren zahlreiche Rocker auch anderer Clubs angereist.

Facebookrss