Soest: 18-Jähriger von 8-köpfiger Gruppe beraubt

0
596
Symbolbild Gewalt. (Quelle: Pixabay)
Facebookrss

Ein Täter ging ihm an den Hals, alle acht waren offenbar höchstens 16.

Erneut Gewalt in der Soester Innenstadt. Am Freitagabend (17.01.2020) wurde  ein 18-jähriger Mann von einer Jugendgruppe beraubt und geschlagen.

Er war mit Freunden in der Innenstadt unterwegs, als er von einer Gruppe von insgesamt acht jungen Leuten angesprochen wurde. Einer packte ihn am Hals und verlangte Geld und Handy.

Ein weiterer junger Mann griff ihm in die Kleidung und nahm die Geldbörse und das Handy heraus. Doch man begnügte sich mit etwas Geld und gab dem Opfer  Börse und Handy anschließend wieder….

Im Weggehen schlug  der erste Täter dem 18-Jährigen aber noch zweimal feste ins Gesicht.

Im Rahmen der Fahndung stieß die Polizei am Busbahnhof auf eine Gruppe junger Leute zwischen 14 und 16 Jahren, auf die die Beschreibung  passte. Als sie die Polizei sahen, stiegen sie eilig in einen Bus und wollten abhauen. Doch die Beamten hielten sie auf, notierte die Personalien.

Weiteres passierte erst einmal nicht mehr: Es gab Strafanzeigen, schließt die Polizei.

Facebookrss