A1 gegen Lupo – Kleinwagenrennen durch Werl

0
319
Doppelauspuff eines Sportwagens / Symbolbild, Quelle Pixabay
Facebookrss

Audi A1 gegen VW Lupo.

Am Dienstag um 19:18 Uhr beobachtete eine zivile Streifenbesatzung in Werl auf dem Waltringer Weg zwei Autos, deren Fahrer die sich offensichtlich ein Rennen lieferten.

Die beiden 18 und 20 Jahre alten Werler holten aus ihren Kleinwagen „alles raus, was ging“, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Lückenkemper.  Sie rasten mit über 100 Stundenkilometern stadtauswärts und teilweise nebeneinander her.

Der Streifenbesatzung gelang es, den Audi A1 und den VW Lupo zu stoppen. Beide Fahrer gaben bei einer ersten Befragung auch noch zu, vor kurzem Betäubungsmittel zu sich genommen zu haben.

Ein Drogenvortest verlief bei dem 18-Jährigen positiv auf Marihuana.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Lupo des 20-Jährigen als Tatmittel sichergestellt.

Die Führerscheine der beiden Werler wurden sichergestellt und Blutproben entnommen.

Fazit des Polizeisprechers: „Das nächste „Rennen“ können die Zwei mit eigener Körperkraft bestreiten.“

Facebookrss