MK: Taxifahrer fährt Fahrgast, obwohl der ihn bedroht – danach setzt´s Prügel

0
395
Symbolbild, Quelle Pixabay
Facebookrss

Obwohl ihn der Fahrgast während der Fahrt bedrohte, chauffierte ein Taxifahrer aus dem Märkischen Kreis Sonntagfrüh seinen unangenehmen Kunden wie von diesem gefordert. Er fuhr ihn von Neuenrade nach Werdohl.

Beim Aussteigen gegen 0.40 Uhr wurde dieser spezielle Kunde dann richtig aggressiv: Er verpasste dem Taxifahrer ohne erkennbaren Grund einen Schlag. Der Streit setzte sich draußen am Taxi mit heftigen Stößen fort.

So kräftige Blessuren bekam der Fahrer im Gerangel mit dem Aggro-Fahrgast ab, dass er im Anschluss – als auch der Kontrahent genug hatte und davongegangen war – beschloss, ins Krankenhaus zu gehen und sich dort behandeln zu lassen.

Und wer saß dort? Der Aggro-Fahrgast.

„Der Fahrer verzichtete auf die Behandlung und steuerte statt dessen die Polizeiwache an“, schließt die Polizei MK ihre Meldung.

Facebookrss