„Ankommen – weiterkommen“: Neue Inforeihe der Caritas startet mit Mietrecht

0
105
Foto Copyright Cartiasverband Kreis Unna
Facebookrss

Mit der ersten Wohnung in Deutschland sehen sich geflüchtete und zugewanderte Menschen mit vielen schwierigen Fragen konfrontiert.

Der Migrationsdienst des Caritasverbandes für den Kreis Unna lädt für  Mittwoch, 29. 1.,  zu einem Info-Abend ein, um diese Fragen verständlich zu klären.

Der Info-Abend ist eine von  12 Veranstaltungen, die der Caritasverband in diesem Jahr unter dem Titel „Ankommen – Weiterkommen“ für Migrantinnen, Migranten, Geflüchtete und ehrenamtlich Engagierte anbietet.

Die Auftaktveranstaltung befasst sich mit dem Mieten einer Wohnung:

  • Was gehört in einen Mietvertrag?
  • Warum benötige ich ein Übergabeprotokoll?
  • Welche Pflichten und welche Recht habe ich als Mieter?

„Vielen Menschen mit Flucht- oder Migrationsgeschichte haben Informationsbedarf, wenn es um die erste eigene Wohnung in der neuen Heimat geht. Aber auch ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagierte Menschen haben immer wieder Fragen zu dem Thema“, erklärt der Caritasverband den Anlass für diesen Infoabend.

Die Antworten gibt Axel Denkert, Fachanwalt für Mietrecht. Er referiert am Mittwoch, 29. Januar, ab 18 Uhr in der Geschäftsstelle des Caritasverbandes, Höingstraße 5-7, in Unna. Der Eintritt ist frei, Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Bei entsprechendem Bedarf soll eine Ausweitung der Zielgruppe nicht ausgeschlossen sein, so ein Sprecher auf Nachfrage.

Die nächsten Termine:

  • Montag, 10. Februar, 16 Uhr zum Thema „Häusliche Gewalt – was tun?“
  • Montag, 2. März, 17 Uhr zum Thema Trennung und Scheidung

PM: Caritas Kreis Unna

Facebookrss