Parkhaus Massener Str. ab 1. 3. bis November gesperrt

0
1977
Das Parkhaus an der Massener Straße. (Fotoquelle Stadt Unna)
Facebookrss

Jetzt geht´s los! Mit Beginn dieses Monats fallen mitten in der Unnaer City rund 250 Parkplätze weg – neun Monate lang.

Am Sonntag, 1. März, wird das Parkhaus an der Massener Straße bis voraussichtlich November 2020 für Sanierungsarbeiten geschlossen; wir berichteten bereits im Herbst .

Die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna GmbH (WBU) richten einen Alternativparkplatz für Arbeitszeitparker her: und zwar auf dem Parkplatz an der Eissporthalle am Ligusterweg (Hammer Straße). „Dort können die Arbeitszeitparker während der Sanierungsphase kostenlos parken und mit dem VKU-Linienbus in Richtung Innenstadt fahren„, schlagen die Wirtschaftsbetriebe vor.

Zudem hat die WBU in den kommenden Tagen in vielen öffentlichen Gebäuden (ZiB, Bürgerservice im Rathaus, Lindenbrauerei, Kino etc.) Infoblätter ausgelegt, in denen die alternativen Parkmöglichkeiten deutlich gekennzeichnet sind.

„Kurzzeitparker können auf die Tiefgarage Flügelstraße, die Tiefgarage am Neumarkt und auf sonstige Parkflächen und Parkhäuser in der Innenstadt ausweichen“, ergänzt sie.

Die Grünen begrüßen die monatelange Parkhausschließung. Dies werde die Autofahrer/innen dazu zwingen, ihr Mobilitätsverhalten zu überdenken. Aus ihrer Sicht der ideale Zeitpunkt für eine Forderung nach mehr Radständern.

Noch nicht berücksichtigt ist dabei, dass noch ein weiterer innenstadtnaher Parkplatz längerfristig entfällt: der hinter der Mühle Bremme, denn diese wird für das neue Einkaufscenter abgerissen.

Wie die WBU schon im vergangenen Jahr mitgeteilt hatte, war im Rahmen eines Gebäudemonitorings ein umfassender Sanierungsbedarf am Parkhaus an der Massener Straße festgestellt worden.

„Im Laufe der Jahre sind Korrosionsschäden an den Stahlträgern entstanden, so dass die Beschichtung an diesen Stahlträgern erneuert werden muss. Zusätzlich soll die Entwässerung überplant und überarbeitet werden, um neue Schäden an der tragenden Stahlkonstruktion des Parkhauses zu verhindern“, erinnert die Betreibergesellschaft an das Hauptproblem: Rost.

Zudem gebe es Schäden an den Betonflächen durch Feuchtigkeit und Tausalze, die durch abgenutzte Bodenbeschichtungen eingedrungen sind. Deshalb wird, nachdem der Beton instandgesetzt wurde, auch die Beschichtung der Bodenflächen erneuert und verstärkt.

„Da die Möglichkeit einer Sanierung im laufenden Betrieb aus technischen und wirtschaftlichen Gründen nicht möglich ist, wird das Parkhaus an der Massener Straße mit seinen 247 Plätzen zwischen März und November 2020 geschlossen“, fassen die Wirtschaftsbetriebe zusammen. „Diese Zeit nutzt die WBU neben der Sanierung auch für eine wesentliche Verbesserung des Parkhauses. So wird unter anderem durch zusätzliche Beleuchtung, die Verbreiterung des Abfahrtsweges und farbige Applikationen auf den Bodenflächen die Sicherheit für die Kunden erhöht und die Attraktivität des Parkhauses gesteigert.“

Die gesamte Sanierung wird rund 1,3 Millionen Euro kosten.

PM: Stadt Unna

Facebookrss