24-Jährige stirbt nach Frontalzusammenstoß im Märkischen Kreis

0
1422
Symbolbild Trauer / Engel mit Blume auf Grab. (Pixabay)
Facebookrss

Tragisches Unglück im Nachbarkreis. Eine 24-jährige Autofahrerin erlitt gestern Vormittag (13. 2.) bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 236 schwerste Verletzungen,  an denen sie am  Abend verstarb.

Das Unglück passierte um 10.30 Uhr auf der B236 in Werdohl, als die junge  Skoda Fabia-Fahrerin – die Gründe sind noch unklar – in den Gegenverkehr geriet und frontal mit einem VW Crafter zusammenprallte.

Die 24-Jährige aus Finnentrop erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurde mit  einem Rettungshubschrauber in eine Dortmunder Klinik ausgeflogen, wo sie in den Abendstunden verstarb.

Der 60-jährige Fahrer des Crafters aus Plettenberg wurde schwer verletzt ins dortige Krankenhaus gefahren.

Feuerwehr und Kanalbereitschaft Werdohl rückten wegen auslaufender Betriebsstoffe an. Eine Spezialfirma reinigte die Fahrbahn. Die B236 wurde voll gesperrt.

Die Staatsanwaltschaft Hagen ordnete die Sicherstellung beider Fahrzeuge sowie des Mobiltelefons der 24-Jährigen an.

„Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Hierfür befindet sich unter anderem ein Unfallrekonstruktionsgutachten durch einen Sachverständigen in Erstellung“, schließt der Polizeisprecher diese tragische Meldung ab.

Facebookrss