Erstes Podium mit Unnas (bisher) vier Bürgermeister-Kandidat/innen

0
280
Symbolbild Kommunalwahl / Quelle Pixabay
Facebookrss

Zwei Kandidatinnen und zwei Kandidaten für die Nachfolge Werner Kolters stehen faktisch fest. Zwar werden die CDU-Mitgieder Dirk Wigant erst am 14. März wählen, schon sechs Tage zuvor ist der städtische Beigeordnete jedoch zum ersten Bürgermeisterkandidatenpodium eingeladen – zusammen mit Katja Schuon (SPD), Claudia Keuchel (Grüne) und dem von der FDP nominierten Frank Ellerkmann.

Gastgeber sind die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) und die Jungsozialisten (Jusos) der Unnaer SPD.

Am Weltfrauentag, 8. März, in diesem Jahr ein Sonntag, laden die beiden SPD-Organisationen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ab 12:15 Uhr in die Kneipe der Lindenbrauerei ein, ins Schalander.

„Anlässlich des Weltfrauentags ist eine Lesung mit anschließender Diskussion geplant“, teilen Marie Welter (AsF) und Philipp Kaczmarek (Jusos) mit. „Auf dem Podium sitzen die Kandidierenden sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt.“

Die Kommunalwahl findet bekanntlich am 13. September 2020 statt.

„Vor einer Wahl überlegen sich die Menschen, welcher Partei und welcher Person sie ihre Stimme geben. ,Wer vertritt meine Anliegen am besten?´ist dabei eine Frage, die sich viele Bürgerinnen und Bürger aus Unna in diesem Jahr stellen“, wissen die Gastgeber.

„Es gibt viele verschiedene Interessengruppen in der Stadt: Sport, Kultur, Umwelt, Verkehr… Frauen machen weltweit und ebenfalls in Unna mehr als die Hälfte der Bevölkerung aus. Die Parteien sind gut beraten, wenn sie diese Wahlgruppe nach Themen befragen.“

Eingeladen sind alle bisher feststehenden Kandatinnen und Kandidaten sowie Gleichstellungsbeauftragte Josefa Redzepi. „Am 8. März hoffen wir auf eine lebhafte Diskussion – natürlich sind alle eingeladen, Männer und Frauen“, erklären Philipp Kaczmarek und Marie Welter.

Lesung und Podiumsdiskussion
Beginn: 12:15 Uhr
Ort: Schalander, Massener Str. 33, 59423 Unna

Facebookrss