Logistik boomt weiter – Unna ganz weit vorn

0
1366
Auf dem 18,2 Hektar großen Grundstück im Gewerbegebiet Unna/Kamen direkt an der A2 nahe Dortmund realisiert die Köster GmbH die neuen Zentrale der Woolworth GmbH inklusive Logistikhalle mit fünf Hallenschiffen. Bildquelle: Köster-Gruppe
Facebookrss

Unna bleibt in Sachen Logistik ganz weit vorn.

 E-Commerce boomt und mit ihm der Bedarf an Logistikflächen.2019 wurden im Ruhrgebiet knapp 700.000 m² Logistikfläche vermittelt. Und die 56.5000 m²  im MLP Logistics Park Unna im Indupark Ost (Einsteinstraße) – das ehemalige Metro-Areal – zählt zu den drei größten Abschlüssen des Jahres.

„Das Ruhrgebiet ist aufgrund seiner geographischen Lage innerhalb Europas sowie seiner hervorragenden Anbindung ans Autobahnnetz schon immer ein hervorragender Logistikstandort. Er  gewinnt aufgrund des Flächenmangels noch an Bedeutung“, berichtet das Immobilienunternehmen Brockhoff & Partner.

Der Flächenumsatz toppt noch einmal den Wert des Vorjahres, bleibt allerdings dem Rekordjahr 2016 zurück. Zu den größten Abschlüssen zählen Edeka in Oberhausen (90.000 m² Hallenfläche) und Ferdinand Bilstein in Gelsenkirchen (45.000 m²).

Dazwischen positioniert sich die über Brockhoff betreute Vermittlung an L-Shop von rund 56.500 m² Fläche im MLP Logistics Park Unna. Es ist die einzige über einen Makler vermittelte Big Box-Vermietung mit über 50.000 m² in 2019 im Ruhrgebiet.

„Neben vergleichsweise noch guter Verfügbarkeit von Flächen bietet das Ruhrgebiet noch einen weiteren Standortvorteil, nämlich die relative Verfügbarkeit von Arbeitskräften. Ebenfalls ein ausschlaggebender Grund, der das Ruhrgebiet für Unternehmen attraktiv macht“, erklärt Eckhard Brockhoff.

Die Mietpreisentwicklung korreliert mit der hohen Nachfrage und steigt im gesamten Ruhrgebiet. Die höchste Miete beobachtete Brockhoff LOGISTICS im Logport in Duisburg, in dem der Spitzensatz bei rund 5,20€/m² lag.

Auch Investoren machen Logistikobjekte nach wie vor viel Freude. Erfreulich aus regionaler Sicht: Inländische Investoren haben den Markt für sich entdeckt und investieren zunehmend in den Logistikstandort Ruhrgebiet.

„Die Renditeentwicklung ist zwar in 2019 weiterhin rückläufig gewesen, dennoch sind Anlageobjekte im Bereich Logistik im Vergleich zu anderen Assetklassen noch relativ rentabel“, erklärt der Logistik-Experte Tobias Altenbeck von Brockhoff & Partner.

Für 2020 ist mit weiter ansteigendem Boom des Online-Handels auch ein zunehmender Bedarf an Logistikflächen anzunehmen.

Die wenigen Bestandsflächen werden vermietet sein, kaum dass sie verfügbar waren. Brownfield-Development wird zu den Erfolgsrezepten der nächsten Jahre gehören“, weiß Altenbeck.

So konnte auch die Zwischenvermietung der Bestandsgebäude im MLP Logistics Park Unna bis zum Neubau für L-Shop erfolgreich über Brockhoff vermittelt werden. Was für den Eigentümer, die MLP Group, einen nachhaltigen Vermietungsstand generierte.

PM: Brockhoff & Partner Immobilien GmbH

Facebookrss