Hamm: Feuerwehrmann mit Küchenmesser bedroht

0
168
Symbolbild Messerangriff, Archiv RB
Facebookrss

Essen brannte auf dem Herd an. Als die Feuerwehr kam, sah sie sich kurz darauf einer bedrohlichen Situation gegenüber:

Beamte der Berufsfeuerwehr Hamm rückten Freitagabend zu eunem Mehrfamilienhauses am Viktoriaplatz aus. In einer Wohnung dort war das Essen auf dem Herd abgebrannt. Alles war voller Qualm.

Beamte der Feuerwehr Hamm waren mit Lüftungsarbeiten eingesetzt.

Gegen 21.45 Uhr erschien der 40-jährige Sohn des Wohnungsinhabern und wurde von einem Feuerwehrmann angewiesen, die Räume aufgrund der Rauchentwicklung zu verlassen.

Daraufhin bedrohte der volltrunkene Mann den 26-jährigen Beamten der Berufsfeuerwehr mit einem Küchenmesser.

Polizeibeamte, die sich zu diesem Zeitpunkt vor dem Haus befanden, eilten zu Hilfe,  konnten dem aggressiven 40-Jährigen das Messer abnehmen und Handfesseln anlegen.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen, eingeleitet.

(Pol Hamm)

Facebookrss