Lidl-Edeka-Doppel in Massen: CDU bekräftigt ihr Ja

1
550
Beispielbild eines Lidl-Marktes. (Foto RB)
Facebookrss

Statt eines Edeka-Aldi-Doppels soll es jetzt ein Edeka-Lidl-Doppel werden. Die CDU-Fraktion Unna bekräftigt gleichwohl ihre Zustimmung zu der neu geplanten Einzelhandelsansiedlung am Massener Hellweg/Kletterstraße im westlichen Stadtteil.

Sie betont dabei: Auf die Entscheidung von Lidl, den Standort an der Hansastraße zu Gunsten der Neuansiedlung in Massen aufzugeben, hat die Lokalpolitik keinerlei Einfluss.

„Wir waren selbst erstaunt, als wir erfuhren, dass statt Aldi jetzt Lidl den neuen Edeka ergänzen soll“, sagte uns Fraktionsvorsitzender Rudolf Fröhlich auf Anfrage.

Die privat von einer Anwohnerin initiierte Petition gegen die Aufgabe von Lidl an der Hansastraße wurde am Mittwoch voriger Woche gestartet und hatte mit Stand von heute (19. 2.), 10.40 Uhr, 167 Unterstützer.

Nach Informationen unserer Redaktion hatte die zweitgrößte Ratsfraktion bei ihrer Fraktionssitzung am vergangenen Donnerstag den Projektentwickler für die Einzelhandelsansiedlung in Massen, Löhr, sowie Vertreter von Lidl zu Gast.

Fröhlich bestätigte uns das auf Nachfrage. Er unterstrich die Zustimmung seiner Fraktion zu den Neubauplänen auf der Grünfläche am Massener Hellweg, die im Stadtteil bekanntlich kontrovers diskutiert werden.

Denn in den nun vorgestellten aktuellen Plänen sind alle Wünsche berücksichtigt, die die CDU im vorigen Jahr gegenüber dem Investor gestellt hatte:

Es wird viel Grün geben, unter anderem durch Dachbegrünung, das Gebäude wird energieautark geplant (Photovoltaik), bekommt auf der südlichen Seite Wohneinheiten zugestellt und bindet das historische Fachwerkhaus auf ansprechende Weise ein.

„Nachdem uns die Lidl-Vertreter ihre aktuellen Pläne am Donnerstag vorgestellt und erläutert haben, fühlen wir uns in unserer postiven Haltung bestätigt“, sagte Fröhlich. Auch SPD und FDP tragen die Ansiedlungspläne wie berichtet mit, auf Konfrontationskurs liegen die Grünen.

„Bereits im letzen Jahr hat die potentielle Einzelhandelsansiedlung in Massen großen Raum bei der politischen Beratung eingenommen“, erinnert Rudolf Fröhlich. „In der Fraktion haben wir das Ansiedlungsvorhaben sehr intensiv diskutiert und insbesondere den Ansiedlungskritikern gut zugehört. Ihre geäußerten Befürchtungen haben wir intensiv besprochen.“

Im Ergebnis stehe die CDU-Ratsfraktion dem Vorhaben des Investors Loer positiv gegenüber.

„Wir haben dem Projektentwickler aber bereits vor einem Jahr Eckpunkte mitgegeben, die aus unserer Sicht Voraussetzung für die Ansiedlung wären“, erinnert Fröhlich:

  • So sei es wichtig, dass das zur Massener Bahnhofstraße liegende Grundstück mit Bauernhaus auch weiterhin freigestellt bleibe.
  • Des Weiteren müsse auf dem Gelände die Grüngestaltung einen bedeutenden Raum einnehmen;
  •  die Gebäude sollten mit Photovoltaikanlagen versehen werden.
  • Auch wäre für die CDU wichtig, dort einen neuen Sozialraum zu schaffen.

„Mit der nun vorgelegten Gestaltung sind wir erfreut darüber, dass unsere Eckpunkte in die Pläne übernommen werden. Insbesondere begrüßen wir die Schaffung neuen Wohnraums“, bilanziert Rudolf Fröhlich. Auch durch die Verlagerung eines Discounterstandortes anstelle eines zusätzlichen Discounters werde ein Beitrag geleistet, die Sorgen und Befürchtungen für Massen zu nehmen.

„Diese Ansiedlung wird ein Gewinn für die Entwicklung von Massen und stärkt Massen als attraktiven Wohnort.“

Rainer Engel, Vorsitzender der Ortsunion Massen und Ratsmitglied, fügt hinzu:

„Es ist wichtig, dass nun aber auch neue Fahrbahnmarkierungen auf dem Massener Hellweg / Kreuzung Bismarck- und Kleistraße endlich eingerichtet werden, um eine verkehrliche Entlastung zu erhalten.“  Diese Maßnahme hatte die CDU-Fraktion vor fast genau einem Jahr bereits diese Maßnahme gefordert.

„Die Gespräche mit dem Straßenbaulastträger, Straßen.NRW, scheinen wohl momentan ins Stocken geraten zu sein. Es ist aber für die CDU bedeutend, dass vor Realisierung der Ansiedlung bereits eine Verkehrsentlastung in Massen spürbar wird“, betont Engel.

Facebookrss