Wegen 6 Cent: Männer prügeln sich am Hauptbahnhof

0
682
Centstücke / Foto RB
Facebookrss

Angeblich wegen ganzer 6 Cent sollen sich heute Morgen (26. März) zwei Männer auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs geprügelt haben.

Gegen 4 Uhr informierten Bahnmitarbeiter die Bundespolizei über eine körperliche Auseinandersetzung am Haupteingang des Bahnhofs. Vor Ort erklärten Zeugen, dass ein 32-jähriger Dortmunder einen 42-jährigen Kontrahenten erst mit Faustschlägen angegriffen und dann noch versucht hätte, dem am Boden liegenden gegen den Kopf zu treten.

Mitarbeiter der Bahn trennten die Zankhähne.

Wie erste Ermittlungen ergaben, gehören beide Männer der örtlichen Trinkerszene an. Der Verprügelte, ein 42-jähriger Pole soll dem Jüngeren Geld aus dessen „Bettelbecher“ gestohlen haben: besagte 6 Cent. Daraufhin flogen die Fäuste.

Gegen den wegen zahlreicher Gewaltdelikte polizeibekannten Deutschen leitete die Bundespolizei ein neuerliches Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Bundespolizei Dortmund

Facebookrss