Fröndenbergs Feuerwehr unterstützt ab sofort Kreisgesundheitsamt

0
931
Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Fröndenberg. (Foto RB)
Facebookrss

Kurzfristiges Großaufgebot der Wehr in Fröndenberg am Mittwochnachmittag. Die Stadt teilt den Grund mit:

„Die Freiwillige Feuerwehr Fröndenberg wird das Gesundheitsamt des Kreises Unna ab heute Nachmittag, 31. 3., im Rahmen der allgemeinen Hilfeleistungen bei der Durchführung der Coronavirus-Untersuchungen unterstützen.“ So gab es um 16.15 Uhr der 1. Beigeordnete Günter Freck bekannt.

„Es wird daher zu einer verstärkten Präsenz der freiwilligen Feuerwehr im Umfeld der betroffenen Einrichtungen kommen“, schloss Freck die kurze Pressemitteilung.

Er bat um Verständnis darum,  keine weiteren Informationen bekannt geben zu können:

„Mit dieser Mitteilung wird allein der Zweck verfolgt, die Einwohner/-innen über den Anlass für das zu erwartende größere Feuerwehraufgebot zu informieren. Bitte sehen Sie angesichts des aktuellen Handlungsdrucks von Nachfragen bei der Wehrführung der freiwilligen Feuerwehr ab. Vielen Dank für Ihr Verständnis.“

Hintergrund dürften die verstärkten Untersuchungen von Bewohnern und Mitarbeiter/innen des Pflegeheims Schmallenbachhaus sein, das am Morgen wie berichtet wegen einer Vielzahl positiv auf Covid-19 Getesteter unter Quarantäne gestellt wurde.

Facebookrss