8,99 €-Klopapier-Gate: Rewe Engel distanziert sich – Rewe Engel stellt klar

0
12984
Die Carsten Engel-Filialen Massener und Kamener Straße möchten sich diese Preisgestaltung nicht zu eigen machen. / Foto FB Rewe Engel
Facebookrss

„Das sind nicht wir und das gibt es bei uns auch nicht!“

„Das“ ist Toilettenpapier für 8,99 Euro die Sechserpackung. Was seit gut einer Woche im Netz die Runde macht und was auch unsere Redaktion (unter Unkenntlichmachung des Marktes) eigentlich bloß als Gag gedacht auf Facebook postete, entwickelte sich zu einem regelrechten Klopapier-Gate, an dessen Ende nun zwei Rewe Engels energisch ihre Standpunkte klarmachen: Engel an der Kamener und der Massener Straße einerseits, Engel in Massen auf der anderen Seite.

In Letzterem wurde das Tork-Toilettenpapier zu jenem astronomisch anmutenden Preis mitten im akuten Klopapier-Mangel angeboten – was zu viel Amüsement, leider aber auch zu offenen Zornesausbrüchen führte wegen mutmaßlicher Wucherei auf Kosten Klopapierloser.

Mit der Feststellung „Das sind nicht wir und das gibt es bei uns auch nicht!“ distanzierte sich denn auch Carsten Engel, der die anderen beiden Rewe Engel-Märkte in Königsborn (Kamener Straße) und an der Massener Straße betreibt, in einem Facebookpost in dieser Woche mit deutlichen Worten „von einem solchen Vorgehen“:

„Wenn wir so teuer einkaufen müssten, dann würden wir keinen Gewinn aufschlagen. So viel sind wir unseren treuen Stammkunden schuldig“, betonte Carsten Engel. „Bei uns gibt es nach wie vor die Ware zum gewohnten Preis.“

Umgekehrt unterstrich Sylvia Engel vom Rewe in Massen noch einmal, was sie bereits unter unserem Post vor einigen Tagen zu erklären versucht hatte (und damit preisgab, aus welchem Markt dieses Toilettenpapier zu diesem stolzen Preis stammte):

„Wichtig(zumindest für uns) !!!

Eine Richtigstellung zum Thema „teures Toilettenpapier“:

Liebe Kundinnen und Kunden,
in den vergangenen 2 Tagen werden wir immer wieder auf unterschiedlichen Kanälen mit Beschwerden konfrontiert, bei denen uns Wucher bzgl. des von uns beschafften Toilettenpapieres vorgeworfen wird.
Wir können an dieser Stelle nur deutlich darauf hinweisen, dass wir uns an diesem Produkt nicht bereichern !
Wir mussten angesichts ausbleibender Lieferungen die Entscheidung treffen, entweder teures Toilettenpapier bei einem Großhändler zu bestellen oder überhaupt keines zu haben.
Wir haben uns für die Warenverfügbarkeit entschieden und haben das Toilettenpapier für 8,99€ angeboten. Dieser Preis ist für uns nicht kostendeckend!(wir bezahlen 7:47€)

Unsere Bitte an Sie:
Bitte sehen Sie unsere Sicht der Dinge und betrachten Sie unser Angebot so, wie es gemeint ist: Als Möglichkeit, überhaupt irgendwie an Toilettenpapier zu kommen und nicht als Goldgrube für unser Geschäft!

Wir wünschen Ihnen in dieser Zeit viel Kraft und Gesundheit und werden auch weiterhin versuchen, Sie so gut wie möglich zu versorgen.

P.S. Wir können Ihnen gerne Einsicht in die Rechnung des Großhändlers gewähren, falls Sie an unserer Aussage zweifeln😇.“

Somit sind zum Klopapier-Gate alle Argumente ausgetauscht. Und wir alle können wenigstens in einer Sache gewiss sein: Dass auch die Zeit des irren Klopapierwetthamsterns irgendwann wieder vorbei ist.

 

 

Facebookrss