- Werbung -
Start Total Lokal Keine Elternbeiträge auch im Mai

Keine Elternbeiträge auch im Mai

1
648
Plakat an der Kita Möwennest - in Vorfreude aufs Wiedersehen. Heute hat das Warten en Ende. (Foto Kita Möwennest)
Facebookrss

Um Eltern in der aktuellen Situation zu unterstützen, verzichten Land und Kommunen in NRW wie bereits im April auch im Mai auf die  Betreuungsbeiträge. Die Gebühren für Kitas, Ganztags- und Betreuungsangebote in Schulen entfallen.

Das gilt auch für Eltern, die eine Notbetreuung nutzen.

Vize-Ministerpräsident, Kinder- und Familienminister Joachim Stamp (FDP) erinnerte: „Wir haben die Notbetreuung ausgeweitet und seit dem heutigen Tag auch für die Kinder von erwerbstätigen Alleinerziehenden erweitert. Dennoch steht das Angebot der Kindertagesbetreuung und Offenen Ganztagsschule dem Großteil der Familien nicht zur Verfügung. Darum wollen wir die Familien noch einen weiteren Monat von den Beiträgen entlasten“

Gleichzeitig arbeite das Land an „Konzepten, wie wir die Bildungsangebote für unsere Kinder in vielen kleinen Schritten wieder öffnen können“. Wann das wie geschehen könnte, ließ Stamp offen.

Kommunalministerin Ina Scharrenbach erklärte zur Kostenübernahme: „Wir haben gemeinsam mit den Kommunen erneut eine faire Vereinbarung im Sinne der Familien in Nordrhein-Westfalen gefunden. Wir sind bereit, die Hälfte der ausfallenden Elternbeiträge von den Kommunen zu übernehmen.“

Die SPD Unna hatte noch vor wenigen Tagen vom Land gefordert, die ausfallenden Beiträge zu 100 Prozent zu übernehmen und nicht nur hälftig. Dazu ist das Land ganz offensichtlich nicht bereit.

Facebookrss

1 KOMMENTAR