Keine Elternbeiträge im Mai: Fröndenberg setzt Kompromiss zügig um

0
109
Gemeinschaftsgrundschule Fröndenberg an der Friedhofstraße. (Foto Archiv RB)
Facebookrss

Die Kommunalen Spitzenverbände haben sich mit der Landeregierung geeinigt: Auch für den Mai verzichten die Städte und Gemeinden auf Beiträge für Kindertagesbetreuung, Offene Ganztagsschule sowie Tagespflege. Dem Kompromiss,  dass Land und Kommune jeweils 50 Prozent der ausfallenden Kosten übernehmen möchte sich auch die Stadt Fröndenberg anschließen und für den Zeitraum vom 01.bis zum 31.05.2020 auf die Erhebung von Elternbeiträgen für die OGS verzichten.

Über das weitere Aussetzen der Beitragspflicht für den Mai 2020 ist eine Entscheidung des Rates notwendig. Sie soll per kurzfristigem Dringlichkeitsbeschluss erfolgen, der derzeit vorbereitet wird.

Im Vorgriff teilt die Stadtverwaltung mit, dass die Regelung für alle drei Fröndenberger Grundschulen gilt, das heißt die Gemeinschaftsgrudschule, die Overbergschule und die Sonnenbergschule.
Auch Eltern, die ihre Kinder in der Notbetreuung haben, sollen nicht zu Beiträgen herangezogen werden.

Die Umsetzung des Ratsbeschlusses erfolgt durch die Stadt. Eine besondere Antragsstellung der Eltern ist nicht erforderlich. Bei Eltern, bei denen der Elternbeitrag mittels Lastschrift abgebucht wird, wird dieser für den Monat Mai 2020 nicht eingezogen. Eltern, die den Elternbeitrag selbst überweisen, werden gebeten, den Beitrag für den Monat Mai 2020 nicht zu überweisen. Wer die Überweisung nicht mehr rechtzeitig stornieren kann, erhält den Betrag zurücküberwiesen.

Bei Fragen stehen die städtischen Mitarbeiter Sabine Dettmann (Tel. 02373 976-242) und Ole Strathoff (Tel. 02373 976-214) zur Verfügung.

PM: Stadt Fröndenberg

Facebookrss