Dr. Ghiassi und Sohn Noah überbringen 1700 Mundschutze für Unnaer Schulen

0
1182
Facebookrss

1700 Mundschütze und nochmal 300 extra für das Pestalozzi-Gymnasium (PGU):

Der Unnaer Orthopäde Dr. Ardeshir Ghiassi hat heute Vormittag (11. 5.) zusammen mit seinem Sohn Noah  1700 Mundschutze für Unnas Schulen ins Rathaus gebracht.

Vater und Sohn überbrachten die Spende der für Schulen zuständigen Beigeordneten Kerstin Heidler. Die freute sich entsprechend sehr.

Noah Ghiassi verteilte zudem weitere 300 Mundschutze am Pestalozzi-Gymnasium, wo er zur Schule geht.

„Alle Lehrkräfte leisten aufgrund der gesellschaftlichen Veränderung neben ihrer eigentlichen Profession, dem Unterrichten, umfassende gesellschaftspolitische Aufgaben. Diese Masken sind eine Geste der Dankbarkeit gegenüber den Lehrkräften“, betont Dr. Ardeshir Ghiassi den Hintergrund der Spende.

Die Stadt wird nun den Bedarf bei den einzelnen Schulen abfragen.

„Ich bedanke mich im Namen der Stadt für diese Spende. Dies ist eine hervorragende Idee“ , freut sich Beigeordnete Kerstin Heidler.

Dr. Ghiassi ist es wichtig zu betonen:

„Spätestens durch die Corona-Krise werden alle Eltern festgestellt haben, welche schwierige Aufgabe und welche große Verantwortung Lehrkräfte tagtäglich bewältigen und auf sich nehmen.“

Auch an den Grund- und weiterführenden Schulen der Kreisstadt beginnt heute wie in ganz NRW die nächste Phase der stufenweisen Rückkehr zum Präsenzunterricht:

  • An den Grundschulen beginnt nach der Rückkehr der Viertklässler jetzt auch der tageweise rollierende Unterricht der Klassen 1 bis 3,
  • an der Hellweg-Realschule kehren nach dem gleichen System die Stufen 5 bis 9 zurück
  • und an den Gymnasien und Gesamtschulen als Erstes die nächstjährigen Abiturienten (Q1).
Facebookrss