Spiritus aufs Feuer – Zwei junge Menschen lebensgefährlich verletzt

0
630
Facebookrss

Ein 18-Jähriger soll Spiritus auf die offene Flamme gekippt haben.

Nach einem schrecklichen Unfall Montagfrüh (1. 6.) in Hemer ringen zwei junge Menschen mit dem Tod.

Feuerwehr und Polizei wurden kurz nach 1 Uhr nach Deilinghofen gerufen. Im Garten eines Hauses hatten mehrere junge Erwachsene zusammen um einen brennenden Feuerkorb gesessen.

Als das Feuer auszugehen schien,  nahm ein 18-jähriger Hemeraner nach bisherigem Erkenntnissen eine Flasche Spiritus – und goss die hochentzündliche Flüssigkeit ins Feuer.

Dabei kam es vermutlich zu einer explosionsartigen Durchzündung“, schildert die Mk-Polizei das Unglück.

Eine junge Frau und ein junger Mann (beide 19) erlitten schwerste Verbrennungen. Mit Stand vom Dienstagmorgen besteht Lebensgefahr.

Ein Rettungswagen brachte die Frau aus Burghausen (Bayern) in eine Spezialklinik nach Bochum. Den Hemeraner brachte ein Rettungshubschrauber in ein Kölner Krankenhaus.

Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den mutmaßlichen Verursacher.

Quelle: Kreispolizei Märkischer Kreis

Facebookrss