Acht Verletzte bei eskaliertem Familienstreit am Wickeder Hellweg

0
2340
Symbolbild.
Facebookrss

Unweit von Unna-Massen sind am gestrigen Dienstagnachmittag (16. 6.)  die Fäuste geflogen und Gegenstände aus einer Kioskauslage als Waffen zum Einsatz gekommen. Hintergrund war offenbar eine schon länger schwelende Fehde zwischen zwei Familien, sagt die Dortmunder Polizeisprecherin Nina Kupferschmidt. Acht Männer wurden bei der Prügelei verletzt.

Der Streit eskalierte gegen 16 Uhr am Wickeder Hellweg. Zeugen zufolge waren nahe der Haltestelle Bockumweg zunächst jeweils vier Männer verbal aneinander geraten. Gegenseitige Beleidungen gipfelten sodann in einer Schlägerei, bei der schließlich auch Gegenstände aus der Auslage eines Kiosks als Waffen zum Einsatz kamen.

Die alarmierten Polizeibeamten fanden vor Ort die besagten zwei Vierergruppen vor: „Eine bestehend aus vier Dortmundern (17, 17, 21, 25), die andere aus drei Dortmundern (33, 36, 56) sowie einem Mann aus Bad Frankenhausen (35)“, so Polizeisprecherin Kupferschmidt.

Alle acht waren verletzt, fünf brachten Rettungswagenteams zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Gegen alle wird nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Der Hintergrund soll laut Polizei eine schon länger andauernde Auseinandersetzung zwischen zwei Familien sein. Die Ermittlungen dauern an.

Während des Einsatzes kam es zu Beeinträchtigungen des Schienenverkehrs.

Wie uns die Polizeisprecherin ergänzend auf Anfrage mitteilte, sind bis auf einen Deutsch-Iraker alle Beteiligten irakischer Nationalität.

Facebookrss