Alarm in Unna – Erneut verdächtiger Brief entdeckt

0
1477
Feuerwehr Unna
Facebookrss

Sirenenalarm am Dienstag (23. Juni) spätnachmittags in der Innenstadt Unna.

Großeinsatz der Feuerwehr in Unna. Die Hertinger Straße wurde gesperrt (ab Innenstadtring), ebenso die B1. Der Grund des Einsatzes: Es war – zum wiederholten Mal seit vorletztem Jahr – erneut ein verdächtiges Pulver gefunden worden, hieß es in ersten Mitteilungen. Da bei verdächtigen Substanzen Gefahr im Verzug sein kann, muss die Feuerwehr mit einem großen Aufgebot kommen.

Der letzte derartige Alarm ist drei Monate her. Am 9. März wurden Briefe mit verdächtigen Substanzen im Begegnungszentrum „Windmühle“ und (bereits zum dritten Mal in einem Dreivierteljahr) bei Antenne Unna am Ostring gefunden.

Immer entpuppten sich die Substanzen bisher nach aufwendigen Feuerwehreinsätzen und Straßensperrungen final als harmlos; es war entweder Back- oder Waschpulver.

Die Untersuchung der verdächtigen Pulver übernimmt die analytische Task Force der Dortmunder Feuerwehr.

– Update 20.15 Uhr – sowohl die B1 wie auch die Hertinger Straße sind wieder frei. In dem „verdächtigen“ Brief war lediglich eine Gutscheinkarte, die Empfängerin hatte beim Anfassen des Umschlags ein seltsames „Kribbeln“ an der Hand verspürt – daher vorsorglich der ABC-Alarm.

 

 

Facebookrss