Unfall bei Grün für Rechtsabbieger auf der Wilhelmshöhe

0
369
Die Kreuzung auf der Wilhelmshöhe zwischen Fröndenberg und Unna. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Wieder mal hat es auf der Kreuzung Wilhelmshöhe (B233) zwischen Unna und Fröndenberg gescheppert. Diesmal allerdings nicht wie so oft beim Linksabbiegen, sondern beim Geradeausfahren.

Denn die auswärtige Autofahrerin sah zwar Grün – das war aber nur für Rechtsabbieger.

Zu dem Unfall kam es am Montagnachmittag (22.06.2020), als gegen 15.50 Uhr eine 48-jährige Gelsenkirchenerin auf der Hubert-Biernat-Straße am Bismarckturm vorbei in Richtung Unnaer Straße fuhr.

An der Kreuzung hielt sie bei Rot an.

Dann sah sie vor sich grünes Licht – und glaubte, freie Fahrt zum Überqueren der Straße in Richtung Billmerich zu haben.

Doch lediglich die Ampel für Rechtsabbieger war auf Grün gewechselt.

Somit krachte die Gelsenkirchenerin, als sie geradeaus weiterfuhr, mit einem von rechts aus Richtung Unna kommenden Pkw zusammen; am Steuer saß ein 44-jähriger Schwerter.

Sein Fahrzeug schleuderte durch den Aufprall quer über die Kreuzung und beschädigte zwei Leitpfosten.

Der Fahrer verletzte sich zum Glück nur leicht, musste nicht ärztlich behandelt werden.

Den Sachschaden gibt die Polizei mit  insgesamt etwa 10 600 Euro an.

Die meisten Unfälle auf der Wilhelmshöhe passierten bisher,  wenn Linksabbieger zur Hubert-Biernat-Straße/Frömern, aus Richtung Unna kommend, während des noch gelben Abbiegerlichts Gegenverkehr übersehen, der auf der B233 von Strickherdicke aus über die Kuppe kommt. Der hat während der Gelbphase noch Vorfahrt.

 

Facebookrss