Leserbeitrag: Stell dir vor, du kannst schnelles Internet haben, kriegst es aber nicht…

0
250
Symbolbild Pixabay
Facebookrss

Glasfaser ist verlegt – schnelles Internet bleibt trotzdem in weiter Ferne: Unsere Leserin Dana aus Werne schildert uns hier ihre ärgerlichen Erfahrungen in Sachen digitale Zukunft.

„Bei uns in Werne-Stockum/Horst wurde im letzten Jahr Glasfaser verlegt. Das war echt ein Akt, Muenet überhaupt dafür zu gewinnen. Es musste eine bestimmte Prozentzahl der Bewohner hier erreicht werden, um den Ausbau zu verwirklichen.

Als das Ganze noch in der Schwebe war, lief mein Vertrag bei Vodafone aus und ich musste ihn verlängern. Beruflich bin ich auf den Anschluss angewiesen.

Dann kam kurz darauf das Go für die Glasfaser. Muenet hat die Kündigung bei Vodafone übernommen.

Leider muss ich die vollen zwei Jahre noch bei Vodafone aushalten. Telefonate mit Vodafone haben auch nichts gebracht. Es wird auf die Einhaltung des Vertrags bestanden.
Das finde ich ein Unding.

Ich bin gezwungen, die lahme Leitung zu behalten, obwohl die Glasfaser bereit liegt. Und das Internet ist wirklich mega schlecht. Grade jetzt in der aktuellen Situation merke ich das ganz besonders.

Mir wurde noch von Vodafone angeboten, dass ich eine Summe x zahlen könnte, um den Vertrag vorzeitig zu beenden. Aber das wollte ich auch nicht.

Das ist aber auch nicht die einzige Sache. Als ich zu Vodafone gewechselt bin, hatte ich wochenlang keinen Anschluss, weil die die Umstellung nicht hinbekommen haben.

Ich würde es jetzt noch interessant finden, wie es den anderen Bewohnern hier geht. Also ob diese aus ihren laufenden Verträgen rausgekommen sind.“

Dana R., Werne

Facebookrss