Schusswechsel bei Polizeieinsatz heute früh in Hamm

0
1104
Symbolbild einer Schusswaffe. (Pixabay)
Facebookrss

In Hamm sind heute früh (24. Juni) imRahmen einer Durchsuchung Schüsse gefallen. Der Verdächtige schoss auf die Polizeibeamten und wurde unschädlich gemacht.

In einer gemeinsamen Presseerklärung gaben Staatsanwaltschaft Dortmund und das zuständige Polizeipräsidium Recklinghausen am Nachmittag kurz den Sachstand bekannt:

Demnach wurde in den frühen heutigen Morgenstunden in einer Hammer Wohnung ein Durchsuchungsbeschluss vollstreckt. Hintergrund war ein möglicher Verstoß gegen das Waffengesetz.

Eine Waffe hatte der Tatverdächtige denn tatsächlich. Er eröffnete das Feuer auf die eingesetzten Polizeibeamten, teilt die Staatsanwaltschaft mit. „Durch gezielte Schüsse auf die unteren Extremitäten konnte der 42-jährige Beschuldigte von weiteren Tathandlungen abgehalten und vorläufig festgenommen werden.“

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts des versuchten Mordes eingeleitet. Er kam ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nicht. Die Ermittlungen dauern an.

Facebookrss