Rettet das Huhn – Anfragen aus ganz Deutschland nach RB-Bericht über Legehennenrettung

0
172
Auf unseren Artikel über die NRW-Hühnerrettung meldete sich auch der bundesweit tätige Hühnerrettungsverein "Rettet das Huhn e.V.", hier ein Screenshot von der Website. Er vermittelt "ausgediente" Legehennen bundesweit an schöne Lebensendplätze. (Foto Rettet das Huhn e.V. /Screenshot)
Facebookrss

Die Resonanz war unfassbar und ist es immer noch.

Über eine Woche nach unserem Bericht über die Legehennen-Rettungsaktion des noch jungen Vereins „Hühnerrettung NRW“ laufen immer noch begeisterte Kommentare auf unserer Facebookseite ein, und parallel dazu bekommt unsere Redaktion inzwischen Hühner-Anfragen aus dem ganzen Bundesgebiet.

Sogar eine Leserin aus dem Allgäu meldete sich, die gern einige der „ausgedienten“, ausgezehrten Hennen aus einem Legebetrieb in NRW aufnehmen möchte.

Insgesamt 500 ausgebeutete Hennen wird der Verein am 11. Juli aus dem Betrieb retten und sie dann über verschiedene Anlaufstellen in NRW an tierliebe Retter verteilen. Die Hennen haben ihr gesamtes bisheriges Leben ohne Tageslicht verbracht und würden normalerweise elend im Schlachthaus enden.

Der Verein selbst, den wir per Link über unsere Berichterstattung informiert hatten, war selbst völlig erschlagen von der Angebotsflut von Hühnerrettern.

„Liebe Redaktion, auch uns hat diese Resonanz sehr überrascht, so dass wir mit der Beantwortung der Anfragen kaum hinterher gekommen sind. Vielen Dank für die Verlinkung und die Veröffentlichung des Artikels!“,

schrieb uns Nicole Urbantat von Vereinsvorstand.

Unter den vielen hunderten Kommentierenden auf unserer Facebookseite war auch Steffi vom bundesweit tätigen Verein „Rettet das Huhn e.V.“. „Bei uns können sich gern Interessenten aus ganz Deutschland melden“, bietet Steffi an. „Wir vermitteln ebenso wie die Hühnerretter NRW ausgediente Hennen und ermöglichen ihnen so ein Leben nach der Ausbeutung. Wir haben Ansprechpartner und Übergabeorte in ganz Deutschland und retten auf diese Weise jährlich rund 12.000 Hühnern das Leben. Liebe Grüße, Steffi von www.rettetdashuhn.de!“

HIER geht es direkt zur Homepage von Rettet das Huhn mit den nötigen Kontakten.

Unsere Redaktion, die selbst aus begeisterten Tierfreunden besteht, dankt allen Leserinnen und Lesern noch einmal ganz herzlich für diese umwerfende Resonanz.

 

Facebookrss