Wer klappert denn da? Meister Adebar! Faszinierende Foto-Session auf Fröndenbergs Kiebitzwiese

0
296
Einmalige Naturaufnahme: Ein Jungsstorch verspeist vor den Augen und der Kamera des Fotografen eine komplette Maus, die ihm Mama oder Papa gerade frisch geliefert hat. (Foto: Richard Grünewald, Fröndenberg)
Facebookrss

Wer klappert denn da? Meister Adebar ist´s und seine gesamte Familie!

Die Fotostrecke von unserem Fröndenberger Leser Richard Grünewald ist fazinierend „ganz nah dran“ an einer Storchen-Kinderstube. Grünewald dukumentiert regelmäßig die Entwicklung der Störche auf der Kiebitzwiese im Naturschutzgebiet Fröndenberg-Westick.

Dieses Jahr scheint endlich mal alles gut zu gehen, wohl keiner der Jungstörche ist aus dem Nest gefallen. Wir danken Richard Grünewald für diese tollen Naturfotos, wie man sie wirklich selten zu Gesicht bekommt.

2 hungrige Wonneproppen, die ihre Hälse gen Himmel strecken und auf die Futterlieferung von Mama und Papa warten. Das erste Flügelstrecken, um in die weite Welt hinauszufliegen, wurde auch schon fleißig geübt.

Auf dem Titelbild zu sehen – dem Fotografen gelang ein einmaliger Schnappschuss: Hier verspeist ein Jungstorch eine ganze Maus, die er geliefert bekommen hat. „Ich hatte die Störche gefilmt und konnte diesen Moment in Nahaufnahme festhalten, ich habe diesen Videoabschnitt als Foto ausschneiden können“ erzählte er unserer Redaktion stolz. Darauf kann er wirklich mit Fug und Recht stolz sein.

Die Bilder stammen aus dem Mai und Juni 2020. Nochmal ein herzliches Dankeschön an Richard Grünewald, der sie uns kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

 

 

Facebookrss