Schwerverletzter und Toter bei Messerattacke in Soest

0
1262
Symbolbild, Pixabay
Facebookrss

Schwere Messerattacke mit einem Schwerverletzten und einem Todesopfer im benachbarten Kreis Soest.

In einer gemeinsamen Pressemeldung teilen Staatsanwaltschaft Arnsberg und der Polizei Dortmund mit:

Ein 41-Jähriger aus Wetter ist am gestrigen Mittwochnachmittag (1. Juli) in Soest durch mehrere Messerstiche tödlich verletzt worden. Unter dringendem Tatverdacht wurde ein 18-jähriger Mann festgenommen.

Den bisherigen Ermittlungen nach passierte die Bluttat gegen 16.30 Uhr in einem Wohnhaus an der Burgundischen Straße. Offenbar mit einem Messer stach der Verdächtige auf den 65-jährigen Bewohner des Hauses ein sowie auf einen 41-Jährigen, der ebenfalls anwesend war.

Anschließend flüchtete der 18-Jährige zu Fuß, konnte nach intensiven Fahndungsmaßnahmen wenig später im Bereich der Werler Landstraße festgenommen werden.

Die beiden schwer verletzten Männer wurden noch am Tatort notärztlich versorgt und in umliegende Krankenhäuser gefahren. Dort verstarb der 41-Jährige aufgrund seiner schweren Verletzungen.

Der 18-Jährige soll am heutigen Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Dortmunder Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.

Quelle: Kreispolizei Soest

Facebookrss