Galeria Karstadt Kaufhof: 6 Häuser müssen doch nicht schließen

0
385
Galeria Karstadt Kaufhof, hier eine Nachtaufnahme aus Berlin. Die Hauptstadt ist gleich von sechs Schließungen betroffen, auch das Ruhrgebiet trifft es hart: In Dortmund schießen Kaufhof und Karstadt, auch in Hamm wird Kaufhof geschlossen. (Foto Pixabay)
Facebookrss

Vorsichtiges Aufatmen in Unnas großer Nachbarstadt. Eins von drei Kaufhäusern wird – zunächst – nicht geschlossen.

Für das Karstadt-Warenhaus in Dortmund  gebe es jwieder eine Zukunftsperspektive, hieß es am heutigen Freitag (3. Juli) in einem Mitarbeiterbrief der Geschäftsführung.

Noch weitere 5 Häuser bundesweit würden voraussichtlich – zunächst – weiterbetrieben. „Rund 750 Mitarbeiter von Galeria Karstadt Kaufhof in NRW behalten dadurch ihren Arbeitsplatz“, wusste der WA.

Kaufhof Hamm und Kaufhof Iserlohn stehen weiter auf der Schließungsliste,  die jetzt noch 56 Häuser umfasst.

Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau bestätigte die Rettung des Karstadt-Warenhauses und damit auch der Arbeitsplätze in einer Pressekonferenz.

Die die Zukunft der anderen Filialen – Galeria Kaufhof und Karstadt Sport – seien weiter ungewiss. Sierau wolle um beide weiter kämpfen.

Der OB hatte die gleich dreifachen Schließungspläne für die Dortmunder City wie berichtet scharf kritisiert,  zumal sie für die Stadt völlig überraschend gekommen wären.

Facebookrss