Corona: Erste Weihnachtsmarkt-Absage in der Nachbarschaft

0
2687
Symbolbild Weihnachtsmarkt - Foto Archiv RB
Facebookrss

Budenzauber und Glühweingenuss unter Abstandsgebot und womöglich weiterer Maskenpflicht – passt das zusammen?

Eher nicht,  meint die erste Werbegemeinschaft in Unnas Nachbarschaft und beschließt: Verzichten wir dieses Jahr.

Mit dem Weihnachtsmarkt in Rhynern wurde jetzt der erste adventliche Budenzauber in Unnas großer Nachbarstadt offiziell abgesagt. Die Werbe- und Interessengemeinschaft Rhynern (WIR) als Veranstalter des beliebten Dorffestes erklärte,  sie wolle und könne nicht die Verantwortung dafür übernehmen, dass sich alle Besucher an allen Ständen an die Hygiene- und Abstandsregeln hielten.

Deshalb sagt sie das Event am Samstag vor dem 2. Advent schon jetzt ab, damit die Händler Planungssicherheit haben.

Die Auflagen für die Veranstalter dürften noch viele weitere Weihnachtsmärkte in diesem Jahr kippen:

Nach jetzigem Stand müsste der Veranstalter

  • ein ausgiebiges Hygiene- und Sicherheitskonzept vorlegen,
  • vorgegebene Wegrichtungen ausarbeiten,
  • auf Abstandsvorschriften an den Ständen achten,
  • die Erfassung der Namen an gemeinsamen Stehtischen wäre erforderlich

und vieles mehr.

All dies, sagte der Werbegemeinschaftsvorstand der Hammer Lokalpresse, sei nur mit bezahlten Sicherheitskräften ansatzweise möglich. Das Geld wolle man nicht in die Hand nehmen.

Den 4wöchigen Weihnachtsmarkt Unna (ab dem Montag vor dem 1. Advent) hat das Stadtmarketing offiziell noch nicht abgesagt, an ein Zustandekommen glauben allerdings inzwischen nicht einmal mehr die größten Optimisten. 

Facebookrss