Bergkamen: XXL-Motorradhelm steht für „Kunst in Bewegung“

0
215
Facebookrss

Ein überdimensionaler Motorradhelm zieht seit Neuestem die Blicke der Bergkamener auf sich.

„Was geht? Kunst in Bewegung“ ist der Titel des Stadtbesetzungsprojekts, das  Bergkamen mit dem Kultursekretariat NRW Gütersloh und weiteren Städten durchführt. 2020 steht die Mobilität im Vordergrund, die insbesondere für Städte und Gemeinden in ländlich geprägten Regionen eine besondere Rolle spielt.

Das Stadtbesetzungsprojekt will „durch einen künstlerischen Impuls im öffentlichen Raum den Stadtraum neu befragen, Impulse zum Reflektieren, Erlebbarmachen und Möglichkeiten zum unmittelbaren Austausch mit dem Publikum geben“, erläutert die Nordbergstadt.

Bis Ende September prangt zwischen Ratstrakt und Busbahnhof (ZOB) das Kunstwerk des Berliner Künstlers Achim Riethmann –  ein überdimensionaler Motorradhelm -MH06.

Drei weitere Helme im kleineren Format werden für die Dauer der Ausstellung in der Galerie sohle 1 zu sehen sein; der  Sammler Florian Peters-Messer aus Viersen stellt sie zur Verfügung.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, sich mit Ideen, Vorschlägen oder ihrem eigenen Fahrzeug in das Projekt einzubringen, lädt die Stadt Bergkamen ein.

Facebookrss