FLU trotzt der Plakatflut und beklebt nur städtische Stellwände

0
309
Bildschirmfoto der neuen Startseite der FLU-Homepage.
Facebookrss

Der in der Nacht zu Samstag begonnenen umfangreichen Wahlplakatierung in der Kreisstadt will sich die Freie Liste Unna (FLU) verweigern.

Wie berichtet, hatte die FLU die anderen Parteien aufgefordert,  sich vor dieser Kommunalwahl im vereinten Plakatierungsverzicht zu üben.

„Zur Erinnerung: Nur Grüne und Linke wären für eine einvernehmliche Regelung zur Eingrenzung zu haben gewesen. Die SPD nicht. Der Rest hat gar nicht geantwortet“, erinnert Fraktionsvorsitzender Klaus Göldner.

Anders als die Grünen will die FLU dennoch auf eine flächendeckende Plakatierung verzichten, kündigte Göldner am Abend gegenüber unserer Redaktion an:

„Wir werden ausschließlich Plakate an den städtischen Stellwänden kleben lassen.“

Facebookrss