Reifen an Unnaer Ordnungsamt-Autos zerstochen – Ringtunnelwand beschmiert – Staatsschutz ermittelt

1
3437
Bezüglich dieses Schriftzug ausgangs der Ringtunnelwand ist der Staatsschutz eingeschaltet. (Foto Stadt Unna)
Facebookrss

An der Ringtunnelwand prangt in riesigen Lettern: „Deutschland Vaterland!“ Der Staatsschutz wurde eingeschaltet. Fünf Reifen an Fahrzeugen des Unnaer Ordnungsamtes sind außerdem platt. Zerstochen.

Beides Resultat von Vandalismus am vergangenen Wochenende in Unna. Die Stadt hat eine Belohnung ausgesetzt für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen.

Beigeordneter Dirk Wigant, unter anderem zuständig für öffentliche Sicherheit und Ordnung, entdeckte bei einer Fahrradtour am Sonntagvormittag, dass an drei Fahrzeugen des städtischen Ordnungsamtes insgesamt fünf Autoreifen zerstochen worden waren.

Der Tatzeitraum liegt in der Nacht von Samstag zu Sonntag. Die Stadt Unna hat umgehend Anzeige bei der Polizei erstattet und 500 Euro Belohnung ausgesetzt für sachdienliche Hinweise, die zur tatsächlichen Ergreifung der Täter führen.

Ebenfalls in den Zeitraum des ersten Maiwochenendes fällt die großflächige Schmiererei an der Ausfahrt am Ringtunnel. Der dort an die Wand gemalte Schriftzug „Deutschland Vaterland“ untermalt mit den Farben Schwarz, Weiß, Rot, kann aufgrund seiner Größe kaum im Verborgenen angebracht worden sein, schlussfolgert die Stadt in offensichtlicher Logik.

Sie hofft deshalb, dass es Zeugen für diese Straftaten  gibt. Auch in diesem Fall hat die Stadt Unna Strafanzeige bei der Kreispolizei Unna gestellt. Aufgrund der Symbolik ist der Staatsschutz eingeschaltet.

Beigeordneter Dirk Wigant verurteilt diese Sachbeschädigungen auf das Schärfste. „Hier sind Grenzen überschritten worden und das in einer Zeit, in der wir uns eigentlich aufeinander verlassen können sollten. Die Stadt darf dies auf keinen Fall dulden“, unterstreicht er.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303/921-3120 oder 921-0.

Facebookrss

1 KOMMENTAR