Freibad in Coronazeiten – ein hochzufriedener Besucher berichtet aus Dellwig

0
2423
Das Freibad Dellwig. (Archivbild RB)
Facebookrss

Seit gestern dürfen in NRW die Freibäder öffnen, ganz fix am ersten Tag mit dabei waren gleich am Mittwochvormittag die beiden Fröndenberger Bäder, das Löhnbad und das vereinsgetragene Freibad Dellwig.

Von dort schickte uns ein freibadbegeisterter Leser aus Dortmund heute am strahlend sommersonnigen Himmelfahrtstag (21. Mai) einen rundum zufriedenen Stimmungsbericht: Freibaden in Coronazeiten? Kein Problem!, findet der Dortmunder, in dessen eigener Stadt alle Bäder noch geschlossen haben.

„Sehr angenehm und entspannt!“, lobte der auswärtige Besucher des Dellwiger Bades die Atmosphäre im schön gelegenen Freibad im Fröndenberger Westen. Für die frühe Uhrzeit – 9:30 bis  11 Uhr – sei es „zu einem Viertel bis Drittel schon gefühlt voll“ gewesen. Im Laufe des sonnigen Nachmittags dürfte sich das noch deutlich gesteigert haben. 

Lediglich beim Eintritt an der Kasse sei Mund- und Nasenschutz erforderlich gewesen, ansonsten nirgends.

Der Sanitärbereich für Warmduschen bleibt im Dellwiger Bad vorerst gesperrt.

Um die Zahl der Badegäste im Schwimmbecken zu kontrollieren, liegen entsprechend der maximal erlaubten Zahl 150 Bändchen bereit. Das legt man sich ums Handgelenk und kann ins erfrischende Nass springen.

„Ansonsten ein ganz normaler Freibadtag“, stellt der Dortmunder nach seinem erstmaligen Besuch im Dellwiger Bürgerbad hochzufrieden fest, auch der Verkauf am Kiosk läuft völlig entspannt. „Abstände einhalten ist ja selbstverständlich.“ Und beim Verlassen des Bades werden die Personaldaten auf einem Zettel vermerkt und in eine Box geworfen, um nach einer festgelegten Frist wieder vernichtet zu werden.

„Also Leute“, appelliert der hochzufriedene Badegast: „Sobald die Freibäder überall öffnen, bitte nutzen!!! – Solidarisch mit Freibad und Hallenbad 😁“ Er ergänzt: „Wir haben viele Bekannte aus dem Dortmunder Südbad und dem Freibad hier getroffen.“

Das Dellwiger Freibad hat übrigens auch ein schönes Kinderbecken: Nach Auskunft der Schwimmmeisterin dürfen bis zu 15 Personen gleichzeitig darin herumplanschen.

Auch das Unnaer Bornekampbad hat nach dem Anbaden am Mittwochabend jetzt täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

DIES sind laut der Coronaschutzverordnung die Regeln für den Freibadbesuch

Facebookrss