Rüpel-Radler fährt 2-Jährigen an und schleift ihn mit

0
4566
Symbolfoto / Quelle Orginalbild: Polizei NRW
Facebookrss

Er erfasste das Kleinkind mit seinem Rad und schleifte es ein Stück mit – um es dann verletzt auf der Straße liegen zu lassen.

Die Polizei Hamm sucht einen rüpelhaften älteren Radfahrer.

Der Gesuchte fuhr am Donnerstag, 28. Mai, abends gegen 20.25 Uhr einen 2-jährigen Jungen mit dem Fahrrad an. Der kleine Junge saß zunächst vor einer Bank gegenüber eines Spielplatzes an der Kleingartenanlage Heidenfriede e.V. auf dem Boden, schildert die Polizei den Vorfall. Auf der Bank saß seine 28-jährige Mutter.

Der Junge lief dann über den Verbindungsweg „Engernweg – Kissinger Weg“ zum Spielplatz – als er auf der Waterloostraße nach Zeugenaussagen mit dem Radfahrer zusammenstieß. Das Kleinkind geriet unter das Rad, wurde ein Stück mitgeschleift und dabei verletzt.

Statt sich um das Kind zu kümmern, fuhr der Radfahrer aber einfach weiter in Richtung Kissinger Weg.

Der flüchtige Radler ist zirka 60 bis 70 Jahre alt, 165-170 cm groß, hat weißes, volles Haar, eine dickliche Gestalt und südländisches Erscheinungsbild. Er trug eine Brille und eine Mütze; zudem eine beige Strickjacke und eine schwarze Hose und fuhr auf einem Damenfahrrad.

Hinweise bitte an die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 oder per Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.dc

Facebookrss