Wilde grüne Stadt und Spreewaldkrimi – Nicolaihaus öffnet wieder für Literatur-Events

0
52
Freuen sich, wieder Veranstaltungen im Nicolaihaus durchführen zu können (v.l.n.r.): Christina Dittmer, Heiner Remmert und Mareike Dolata vom WLB. © WLB
Facebookrss

Die Stadt Unna hat grünes Licht gegeben: Veranstaltungen des Westfälischen Literaturbüros in Unna e. V. (WLB) im Nicolaihaus sind durch ein abgestimmtes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept wieder möglich.

„Wir freuen uns sehr, nach dem Verschieben der Jubiläumsausgabe von ‚Mord am Hellweg‘ und der Absage der Ferienakademie in diesem Jahr endlich auch wieder Veranstaltungen planen und ausrichten zu können“, so Heiner Remmert, Leiter des WLB.

Es konnten bereits neue Termine für die im Frühjahr ausgefallenen Lesungen mit im  Christiane Dieckerhoff („Vermisst“) im August und Marius Hulpe („Wilde gründe Stadt“) im Oktober festgelegt werden. Auch eine Wochenend-Fortbildung für Autoren mit Elke Pistor wurde erfolgreich verlegt.

Christiane Dieckerhoff gibt nun am Freitag, 21. August 2020, um 19:30 Uhr eine Kostprobe aus ihrem neuen Spreewald-Krimi „Vermisst“. Kriminalhauptmeisterin Klaudia Wagner überfährt in dem Roman in der Nähe von Lübbenau eine Frau, als ihr nachts ein unbeleuchtetes Auto die Vorfahrt nimmt. Sie fühlt sich als Mörderin, doch dann die Überraschung: Die Frau war bereits tot, als Klaudia sie überfuhr und vor zwei Jahren hat ein Mann gestanden, diese Frau getötet zu haben. Wo aber war sie seit ihrem Verschwinden? Und wer hat sie getötet?

Marius Hulpe erzählt in seinem Debütroman „Wilde grüne Stadt“ davon, wie Ideologie und Repression, aber auch ein ungerichteter Freiheitsdrang ein Labyrinth ohne Ausweg bilden können. Am Freitag, 02. Oktober 2020, um 19:30 Uhr stellt er den Roman im Nicolaihaus vor. Darin wird 1960 der junge Reza vom Schah-Regime als Spion nach Europa verschickt. Studieren soll er, sich ein Leben aufbauen, Wissen sammeln und es in die Heimat transferieren. Über Umwege verschlägt es ihn ins erzreligiöse Westfalen, wo er auf Clara trifft, die in ihrer Heimat fremdelt und gegen die ständige Angst ankämpft, zu enttäuschen.

Weiterbildungen für Autoren kann das WLB nun auch wieder im Nicolaihaus veranstalten. Der Workshop „Beat Sheet & Katzenrettung – Plotten für den Roman nach Blake Snyder“ mit der Schriftstellerin Elke Pistor wurde auf das Wochenende 17. und 18. Oktober verschoben. „Grundlagen der Spannung“ mit dem Autor Horst Eckert kann wie geplant am 07. und 08. November stattfinden.

Eine vorherige Anmeldung zu den Lesungen und Workshops ist aufgrund des Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts des WLB unbedingt erforderlich. Es gelten die Hygienevorschriften gemäß der Coronaschutzverordnung des Landes NRW, über die Interessenten bei der Anmeldung informiert werden. Bei den Lesungen bestimmen die Besucher*innen ihren Eintrittspreis selbst.

Anmeldungen zu den Lesungen und den Workshops nimmt das Westfälische Literaturbüro in Unna e. V. unter der Nummer (02303) 96 38 50 oder per E-Mail an info@wlb.de entgegen.

Quelle: Pressemitteilung Westfälisches Literaturbüro Unna

Facebookrss